Schiffstour von Lübeck nach Travemünde 2018


Inzwischen wird es ja fast schon erwartet. Der Verein der Förderer und Freunde des Senator-Neumann-Heimes lud wieder zu einem Inklusionsausflug ein. Am Donnerstag, 6. September, ging es nach dem Frühstück nach Lübeck.

Viele fleißige Helferinnen und Helfer vom Förderverein und dem Senator Neumann Heim sorgten dafür, dass fast 50 Leute sich auf den Weg machen konnten Richtung Meer.

Und was war das für ein Wetter! Es war unglaublich. Wie für uns bestellt, nur vom feinsten. Es war herrlich warm, die Sonne schien, was will man mehr?


Mit vielen Fahrzeugen (auch hier danke an die Fahrerinnen und Fahrer) waren wir dank guter Verkehrslage schon sehr früh in Lübeck am Abfahrtspunkt für die Fähre.


Das war aber wie gesagt bei dem Wetter kein Problem. An der Trave konnte man schon mal etwas frische Luft schnuppern.


Die Wartezeit konnte auch gut überbrückt werden, so gab es doch einige Leckereien und dann auch noch frisch gebackene warme Brötchen. Großartig!

Schließlich ging es planmäßig auf Schiffsfahrt. Das war schon beeindruckend. Es waren ja viele mit Rollstuhl dabei. Aber natürlich wurde das Schiff vorher besichtigt und deshalb wussten wir, dass alles klappen wird. Und so war es auch. Alle sind gut an Bord gekommen, die Fahrt konnte losgehen. Die Tische waren gedeckt und jeder durfte sich Kaffee, Tee und Torte aussuchen. Das war richtig lecker.


So schipperten wir ganz gemütlich am Kaffeetisch bei netten Gesprächen nach Travemünde.

Hier in Travemünde konnte man endlich frische Seeluft spüren. Das war wunderbar. An der Promenade schlenderten wir entlang bis zu einem Treffpunkt, wo es noch eine vorbereitete kleine Stärkung gab.

 

 

 

 


Einige sind noch weiter gefahren bis zum Strand und zum Leuchtturm. Am Leuchtturm haben sich alle, die es bis dahin geschafft haben, so aufgestellt, dass ich ein wunderbares Erinnerungsfoto machen konnte.  Auf Leinwand gezogen hängt es übrigens jetzt im Eingangsbereich gegenüber der Rezeption.  

Die Zeit ging natürlich wieder sehr schnell vorbei. Der ein oder andere gönnte sich noch einen Schluck auf der Promenade oder ein Eis oder einen kleinen Einkauf, bis es wieder hieß, wir fahren wieder nach Hause.

 

 

 

 

 

 

 

25457